Nutzungsbedingungen und Konditionen

Letzte Aktualisierung: 14. März 2024
Diese Version wurde automatisch übersetzt. Die Originalversion finden Sie hier

Die Website www.wewardapp.com und die mobile Anwendung WeWard werden von WEWARD herausgegeben, einer vereinfachten Aktiengesellschaft mit einem Grundkapital von 1.196,03 €, die ihren Sitz in 111 Avenue Victor Hugo, Paris (75016) hat und im Pariser Handels- und Gesellschaftsregister unter der Nummer 85361417000035 eingetragen ist ("WeWard" oder"wir").

Diese Nutzungsbedingungen ("AGB") legen die Bedingungen für den Zugang und die Nutzung der Website fest. Wir bitten Sie, sie sorgfältig zu lesen. Für die Zwecke dieser AGB haben alle großgeschriebenen Begriffe die ihnen zugewiesene Bedeutung.

Präambel


Wir haben die WeWard-Mobilanwendung ("die Anwendung") entwickelt, um die Nutzer zu motivieren, aus gesundheitlichen und ökologischen Gründen dem Zufußgehen auf ihrem täglichen Arbeitsweg Vorrang einzuräumen.

Die Anwendung ermöglicht das Sammeln von Punkten ("Wards"), die auf der Grundlage der in der Anwendung geförderten Aktionen oder Funktionen vergeben werden. So können Nutzer beispielsweise Wards für die Anzahl der zurückgelegten Schritte oder für Bonusaktionen innerhalb der Anwendung erhalten.

Wards ermöglichen das Freischalten von Belohnungen, die in der Anwendung angezeigt werden, gemäß den in Artikel 7 beschriebenen Bedingungen.

Artikel 1 - Begriffsbestimmungen


Anwendung: Bezieht sich auf die WeWard-Mobilanwendung, die auf iOS und Android verfügbar ist.

Ward Guthaben:
Bezieht sich auf den Ward Saldo, der mit dem Benutzerkonto verbunden ist.

Konto oder Benutzerkonto:
Bezieht sich auf den persönlichen Bereich des Nutzers in der Anwendung, auf den durch Registrierung und Anmeldung in der Anwendung zugegriffen werden kann, nachdem die AGB akzeptiert wurden.

Anbieter:
Bezieht sich auf Weward-Partner, die Produkte zum Verkauf über die Weward-Anwendung anbieten.

Produkte:
Bezieht sich auf alle Produkte, die von WeWard oder von Anbietern in der Anwendung direkt zum Verkauf angeboten werden.

Virtuelle Produkte:
Arten von WeWard-Produkten, die sich auf virtuelle Artikel, e-Gutscheine oder Privilegien auf Weward beziehen.

‍Rewards
: Bezieht sich auf die gesamte Palette der Möglichkeiten, die dem Nutzer im Austausch für die Nutzung von Wards angeboten werden, z. B. Geschenkkarten, virtuelle Gegenstände, Geldpreise, Einkaufsgutscheine, Rabatte auf Artikel, Unterstützung für humanitäre oder ökologische Projekte, Waren oder Dienstleistungen, die in der Anwendung verfügbar sind.

Dienstleistung(en):
Bezieht sich auf die Palette der von WeWard über die Website und die Anwendung angebotenen Dienstleistungen.

Website:
Bezieht sich auf die Internet-Seite www.wewardapp.com

Nutzer
: Bezieht sich auf jede natürliche Person, die in der Anwendung registriert und Inhaber eines Kontos ist.

Besucher:
Bezieht sich auf jede Person, die die Dienste besucht, aber nicht den Status eines Nutzers hat.

Abteilungen:
Bezieht sich auf die gesammelten Punkte, die ausschließlich innerhalb der Anwendung verwendet werden können und insbesondere die Freischaltung der in der Anwendung angezeigten Belohnungen ermöglichen.

Artikel 2 - Registrierung und Einrichtung eines Kontos

2.1 - Registrierungsbedingungen

Die Registrierung für die Anwendung ist natürlichen Personen über fünfzehn (15) Jahren mit Internetzugang vorbehalten. Bei der Registrierung in der Anwendung erklärt und garantiert der Nutzer, fünfzehn (15) Jahre oder älter zu sein. Wir behalten uns das Recht vor, alle Dokumente anzufordern, die die Identität und das Alter der Person, die das Konto eröffnet, belegen.
Die Registrierung für die Anwendung ist kostenlos und erfordert weder eine Kaufverpflichtung noch eine finanzielle Gegenleistung des Nutzers gegenüber WeWard

. Mit der Erstellung des Kontos bestätigt der Nutzer, dass er die vorliegenden allgemeinen Nutzungsbedingungen in ihrer Gesamtheit gelesen und akzeptiert hat.

Bei der Registrierung in der Anwendung erklärt der Nutzer außerdem, dass er unsere Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten gelesen hat, die durch Verweis in die AGB aufgenommen wurde.

2.2 - Kontoerstellung

Die Nutzung der Anwendung ist kostenlos. Um ein Konto zu erstellen, müssen Sie das über die Anwendung zugängliche Registrierungsformular ausfüllen.

Sie können ein Konto auch über einen Drittanbieterdienst wie Facebook, Apple oder Google erstellen und gegebenenfalls die fehlenden Daten ergänzen. In diesem Fall erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass WeWard die von dem Drittanbieterdienst übermittelten Daten verwendet.

Weitere Informationen zu den Daten, die wir von Ihnen erheben und wie wir sie verwenden, finden Sie in unserer Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten. Sie verpflichten sich, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, deren Inhaber Sie sind, und Sie erklären und garantieren, dass die angegebenen Informationen richtig und vollständig sind

Artikel 3 - Akzeptanz der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

3.1 - Akzeptanz

Bei der Erstellung des Kontos steht es dem Nutzer frei, das Kästchen"Ich akzeptiere die allgemeinen Nutzungsbedingungen und bestätige, dass ich über 15 Jahre alt bin" anzukreuzen.

Die Annahme dieses Kästchens ist der Beweis dafür, dass der Nutzer über die Anwendung von unseren AGB Kenntnis genommen hat, und bedeutet, dass er sie vorbehaltlos anerkennt.

‍WENNSIE NICHT ALLE BEDINGUNGEN DER ALLGEMEINEN NUTZUNGSBEDINGUNGEN AKZEPTIEREN UND SICH WEIGERN, AN DIESE GEBUNDEN ZU SEIN, SEHEN SIE BITTE VON DER NUTZUNG UNSERER DIENSTE AB UND LÖSCHEN SIE GEGEBENENFALLS IHR KONTO.

Für die Nutzung bestimmter Dienste können gemäß den Bestimmungen in Artikel 3.3 besondere Bedingungen gelten oder hinzugefügt werden. Diese verschiedenen Dokumente werden in die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgenommen.

3.2 - Durchsetzbarkeit

Diese AGB treten am Tag ihrer Online-Veröffentlichung in Kraft und sind gültig:
- sobald sie vom Nutzer bei der Registrierung für die Anwendung für die gesamte Dauer der Nutzung der Dienste akzeptiert werden; oder
- 30 Tage nach ihrer Mitteilung an die Nutzer, wenn neue AGB sie ersetzen;
- am Tag ihrer Online-Veröffentlichung, wenn es sich um einfache Aktualisierungen der AGB handelt, die keine wesentlichen Elemente enthalten.

Vorbehaltlich dieser Fristen haben die in der Anwendung online gestellten AGB Vorrang vor jeder früheren, datierten Version der AGB und annullieren und ersetzen jede frühere Version. Der Nutzer kann jederzeit beschließen, die Nutzung der Dienste einzustellen und sein Konto zu löschen, bleibt jedoch an die vorherige Nutzung gebunden.

3.3 - Änderungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese AGB nach eigenem Ermessen jederzeit und ohne Vorankündigung anzupassen oder zu ändern. Wir können dies aus verschiedenen Gründen tun, u.a. um unwesentliche Änderungen oder durch das Gesetz geänderte Bestimmungen widerzuspiegeln, aufgrund von neuen Funktionen oder Änderungen der Geschäftspraktiken.

Der Nutzer, der sich nicht an die geänderten AGB halten möchte, kann sein Konto löschen und die Nutzung der Dienste einstellen.

Jede Nutzung der Anwendung und/oder der Dienste nach Ablauf der Geltungsdauer (Artikel 3.2) setzt die Annahme der AGB voraus.

Artikel 4 - Bedingungen für den Zugang zu Dienstleistungen

Für den Zugang zu unseren Diensten ist ein Konto in der Anwendung erforderlich. Die Anwendung kann kostenlos über den AppStore von Apple und den Play Store von Google heruntergeladen werden. Der Zugang zur Anwendung ist kostenlos (mit Ausnahme von Verbindungskosten und Telekommunikationsgebühren, die dem Nutzer in Rechnung gestellt werden).

Unsere Dienste sind so konzipiert, dass sie die sportlichen Anstrengungen und täglichen Aktivitäten der Nutzer in einer unterhaltsamen und interaktiven Umgebung fördern. Unsere Dienste sollten unter keinen Umständen als Mittel zur Erzielung von Einkommen oder als beruflicher Verdienst angesehen oder genutzt werden.

Der Zugang zu unseren Diensten ist nur in einem streng persönlichen und privaten Rahmen möglich. WeWard haftet nicht für etwaige Verfahren, die für die Erlangung und/oder den Erhalt von Belohnungen (Erklärungen, Steuern usw.) gelten. Folglich ist es dem Nutzer ausdrücklich untersagt, die Anwendung in einem professionellen, kommerziellen Kontext oder im Interesse einer mit WeWard konkurrierenden Tätigkeit zu nutzen. Jeder Verstoß gegen diese Bestimmung kann zur Schließung des Kontos führen.

Der Nutzer wird darüber informiert, dass er, um bestimmte in der Anwendung verfügbare Dienste nutzen zu können, aufgefordert wird, der Weitergabe seiner Geolokalisierungs- und/oder Aktivitätsdaten über die nativen Sensoren seines Smartphones oder der damit verbundenen Geräte zuzustimmen. Andernfalls kann der Nutzer nicht in den Genuss von Leistungen kommen, insbesondere bei Leistungen, die die Berechnung der Anzahl der zurückgelegten Schritte oder die Verfolgung der Besuche an empfohlenen Orten erfordern. Weitere Informationen über die Daten, die wir von Ihnen erheben, und darüber, wie wir sie verwenden, finden Sie in unserer Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten.

Wir behalten uns das Recht vor, die Anwendung oder den Fernzugriff auf die Dienste ohne Vorankündigung oder Entschädigung vorübergehend oder dauerhaft ganz oder teilweise zu schließen, um Aktualisierungen, Wartungsarbeiten, Modifikationen oder Änderungen an den Betriebsmethoden, Servern und Erreichbarkeitszeiten vorzunehmen, und im Falle von Anomalien alle Anstrengungen zu unternehmen, um die Anwendung zugänglich und betriebsbereit zu machen.

Artikel 5 - Pflichten der Nutzer


Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, die Anwendung und die Dienste nur unter den hier festgelegten Bedingungen zu nutzen.

Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu:
- die Anwendung oder die Dienste nicht für professionelle, kommerzielle oder gewinnorientierte Zwecke zu nutzen;
- WeWard (insbesondere bei der Erstellung oder Aktualisierung des Kontos) keine falschen, irreführenden, betrügerischen oder betrügerischen Informationen zu übermitteln;
- nicht mehr als ein Konto in der Anwendung und kein Konto im Namen eines Dritten zu eröffnen; nicht das Konto eines anderen Nutzers zu nutzen, ein Konto mit einem anderen Nutzer zu teilen oder mehrere Nutzerkonten zu verwalten;
- keine Empfehlungscodes auf einer Website zur Veröffentlichung von Bewertungen zu veröffentlichen, z. B. im Apple Store, bei Google Play oder Trustpilot;
- die Dienste nicht für schädliche oder böswillige Zwecke zu nutzen;
- die Rechte und das Ansehen von WeWard nicht zu verletzen, insbesondere nicht die Rechte an geistigem Eigentum;
- die Dienste nicht zu nutzen, um WeWard in irgendeiner Weise zu schaden;
- die Dienste nicht für illegale oder nach diesen AGB verbotene Zwecke zu nutzen.

Jeder Verstoß gegen eine dieser Verpflichtungen stellt eine schwerwiegende Verletzung der vertraglichen Verpflichtungen des Nutzers im Rahmen dieser AGB dar.

Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, dafür zu sorgen, dass sein Computer und seine Übertragungsmittel in gutem Zustand und auf dem neuesten Stand sind, um die Funktionen der Dienste und der Anwendung nutzen zu können.

Der Nutzer ist für die Aufbewahrung, Verwendung und Vertraulichkeit seiner Kennung und seines Passworts verantwortlich.
Der Nutzer verpflichtet sich, WeWard unverzüglich über jede Mitteilung an Dritte oder über den Diebstahl oder die Kompromittierung seines Passworts zu informieren.

Der Nutzer erkennt außerdem an, dass er allein für die Einhaltung aller Gesetze, Vorschriften und Verpflichtungen verantwortlich ist, die für seine Nutzung der Anwendung und der Dienste gelten.

Artikel 6 - Kontosperrung, Zugangsbeschränkung und Beendigung


Wir behalten uns das Recht vor, jedem Nutzer, der diese AGB nicht einhält, den Zugang zu allen oder einem Teil des Dienstes zu verweigern.

Wir behalten uns das Recht vor, einen Benutzernamen zu verweigern und/oder zu löschen bzw. das Konto im Falle eines Betrugs nach unserem alleinigen Ermessen zu sperren. Der Nutzer wird darüber informiert.

Im Falle eines Verstoßes des Nutzers gegen diese AGB, insbesondere gegen die in Artikel 5 genannten Verpflichtungen, oder wenn wir berechtigte Gründe für die Annahme haben, dass dies zum Schutz unserer Sicherheit, der Integrität, der Sicherheit anderer Nutzer oder Dritter oder zur Betrugsbekämpfung erforderlich ist, behalten wir uns das Recht vor:

- unsere vertragliche Beziehung mit dem Nutzer gemäß Artikel 12 sofort und fristlos zu kündigen;
- Ihren Zugang und Ihre Nutzung der Anwendung und der Dienste einzuschränken;
- Ihr Konto vorübergehend zu sperren;
- Ihr Konto endgültig zu schließen.

Falls erforderlich, wird der Nutzer über die Durchführung einer solchen Maßnahme informiert und kann dazu Stellung nehmen. Diese Stellungnahmen müssen gemäß den in Artikel 14 "Kontakt" genannten Verfahren übermittelt werden. WeWard entscheidet nach eigenem Ermessen, ob die Maßnahmen aufgehoben werden oder nicht.
Die ergriffenen Maßnahmen gelten unbeschadet etwaiger Schadenersatzansprüche, die der Nutzer als Entschädigung für die durch einen Verstoß gegen die AGB entstandenen Verluste geltend machen kann.

Artikel 7 - Abteilungen


Die am häufigsten gestellten Fragen unserer Nutzer werden regelmäßig von unseren Teams beantwortet und sind in unseren FAQ zu finden. 

7.1 - Zuweisung von Abteilungen

Durch das Erstellen eines Kontos wird der Nutzer automatisch für das Wards-Zuteilungsprogramm angemeldet. Wards sind Punkte, die nur innerhalb der Anwendung verwendet werden können, um Belohnungen freizuschalten. Die Anzahl der Wards, die mit dem Nutzerkonto verbunden sind, wird im Kontostand angezeigt (der "Ward Kontostand").

Nutzer erhalten Wards durch die Durchführung von geförderten Aktionen in der Anwendung (Validierung des täglichen Gehens, Erledigung von Quests, Teilnahme an Wettbewerben, Umfragen, Events und/oder anderen zu diesem Zweck eingerichteten Funktionen), einschließlich:

- Durch eine validierte und verifizierte körperliche Bewegung (z. B., Schritte);
- Beim Besuch von geografischen Orten, auf die in der WeWard-Anwendung verwiesen wird;
- Durch das Abschließen von Aufgaben (z. B. Herunterladen einer mobilen App, Abonnieren eines Dienstes usw.));
- Durch die Beantwortung von Umfragen;
- Durch bestimmte Aktionen auf einer Bonusseite (die Modalitäten werden ggf. in der Anwendung angegeben);
- Durch eine an die WeWard-Anwendung gesendete Quittung;
- Durch den Kauf auf einer Partner-Website nach Verwendung des entsprechenden URL-Links;
- Durch den Kauf auf einer Partner-Website nach Installation der Erweiterung und Aktualisierung des Links;
- Durch das Sponsoring eines Dritten, der ein Benutzerkonto eröffnet.

Die Anzahl der Wards, die aufgrund von Aktionen oder Herausforderungen vergeben werden, wird in der Anwendung angegeben und kann täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Obergrenzen sowie Validierungskriterien unterliegen, die eine gewisse Verzögerung bei der Vergabe der Wards mit sich bringen können. Die Anzahl der Abteilungen, die für eine Aktion oder Herausforderung vergeben werden, kann sich ändern, und die Bedingungen für die Zuteilung werden im Antrag detailliert angegeben.
Die Zuteilung von Wards durch bestimmte in der Anwendung verfügbare Funktionen kann dem Zufall unterliegen, ohne dass ein Kauf oder ein finanzielles Opfer erforderlich ist (Werbelotterie). Im Falle eines Gewinns wird die entsprechende Anzahl von Wards dem Ward Guthaben gutgeschrieben. Die betreffenden Funktionen und die für diese Lotterien geltenden Bedingungen werden in der Anwendung detailliert beschrieben.

Die Zuteilung von Wards durch bestimmte in der Anwendung verfügbare Funktionen kann den Kauf von Waren oder Dienstleistungen erfordern, die von einem Dritten auf einer der Partnerseiten von WeWard angeboten werden. Die Anzahl der auf diese Weise vergebenen Wards, die Bedingungen für die Vergabe und die Überprüfung werden in der Anwendung angegeben. Die Anzahl der Wards kann in Abhängigkeit von den Nutzern oder den erworbenen Produkten oder Dienstleistungen variieren und sich im Laufe der Zeit ändern. Gegebenenfalls werden die Wards dem Ward Guthaben gutgeschrieben und können somit verwendet werden, wenn die Partnerseite WeWard über den Abschluss der beworbenen Aktion (Besuch, Kauf, Abonnement, Teilnahme an Veranstaltungen usw.) informiert hat.) Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass die Anzahl der zugewiesenen Wards später aus verschiedenen Gründen vom Ward Guthaben entfernt werden kann, z. B.:
- Der Nutzer hat nach einem Kauf alle oder einen Teil der Produkte, die er gekauft hat, zurückgegeben;
- Der Nutzer hat für den Zugriff auf die Partnerseite ein oder mehrere Computersysteme verwendet, die nicht mit den WeWard-Diensten verbunden sind;
- Die gekauften Produkte oder abonnierten Dienstleistungen kommen für die Aktion nicht in Frage.

Nutzer können Wards erhalten, wenn sie die Registrierung anderer Nutzer für das Empfehlungsprogramm der Anwendung unterstützen. Die Bedingungen für das Empfehlungsprogramm und der Höchstbetrag der Wards, die im Rahmen des Empfehlungsprogramms vergeben werden, können sich ändern; die Bedingungen werden in der Anwendung detailliert angegeben. Wir behalten uns das Recht vor, das Empfehlungsprogramm zu beenden sowie einen Empfehlungscode zu deaktivieren, insbesondere wenn dieser auf einer Bewertungsseite erscheint.

Wir behalten uns das Recht und das absolute Ermessen vor, von Zeit zu Zeit die für Wards in Frage kommenden physischen Bewegungen, die Algorithmen zur Verifizierung von Bewegungen und die Anzahl der verifizierten Bewegungen, die Nutzer ausführen müssen, um Wards über die Anwendung zu erhalten, zu bestimmen und zu ändern. Beispielsweise können wir den Algorithmus zur Überprüfung der Schritte und die Anzahl der Schritte ändern, die erforderlich sind, um Wards zu generieren.

Der Nutzer ist darüber informiert und erkennt an, dass die Erfassung und Übermittlung von Daten von mobilen Geräten oder von Partnern im Zusammenhang mit Käufen, Quests oder Umfragen sowie generell jede Übertragung von Informationen über Kommunikationsnetze wie das Internet technischen Beschränkungen unterliegt, die sich aus Technologien ergeben, die außerhalb der Kontrolle von WeWard liegen. Trotz der Sorgfalt, die WeWard bei der Überprüfung der Daten walten lässt, kann WeWard nicht für Fehler, Unterbrechungen, mangelnde Verfügbarkeit oder Ungenauigkeit von Informationen haftbar gemacht werden, da die empfangenen Daten nicht korrekt sind oder fehlen. WeWard behält sich außerdem das Recht vor, die einem Nutzer zuerkannten Wards im Nachhinein zu ändern, wenn ein Fehler oder Betrug begangen wurde.

7.2 - Das Ward Gleichgewicht

Die Anzahl der Wards, die mit dem Benutzerkonto verbunden sind, wird im Ward Guthaben angezeigt.

Das Ward Guthaben ist weder ein Bankkonto noch eine Form von Zahlungsinstrument oder Dienstleistung. Es fungiert als ein Punkteprogramm zum Erhalt von Prämien.

Das Ward Guthaben unterliegt keiner Bargeldrückerstattung, keinem Umtausch oder irgendeiner Form der Einlösung von Geldwerten.

Wards müssen in Übereinstimmung mit den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) festgelegten Regeln verdient und verwendet werden. WeWard hat die endgültige Entscheidungsbefugnis darüber, ob eine Funktion für das Sammeln von Wards geeignet ist. Wards werden nicht vergeben und können nach dem Ermessen von WeWard widerrufen werden, insbesondere bei Verdacht auf betrügerische Nutzung eines Teils der Dienstleistungen.

Wir können den Kontostand und die Nutzungsgrenzen für das Ward Guthaben jederzeit ändern oder anders festsetzen. Im Falle einer Änderung werden Sie benachrichtigt. Die fortgesetzte Nutzung Ihres Kontos nach dem Datum des Inkrafttretens (Artikel 3.2 dieser AGB) der Änderungen gilt als Ihre Zustimmung zu all diesen Änderungen. WENN SIE DIESE ÄNDERUNGEN NICHT AKZEPTIEREN, SEHEN SIE BITTE VON DER WEITEREN NUTZUNG DER DIENSTE AB. In solchen Fällen ist WeWard nicht verpflichtet, die verbleibenden Wards in Ihrem Ward Guthaben zu erstatten, umzutauschen oder eine finanzielle Entschädigung anzubieten.

Jeglicher Verkauf und/oder Umtausch von Wards innerhalb oder außerhalb der Anwendung und/oder der Dienste ist strengstens verboten.

7.3 - Belohnungen

Abhängig von der Anzahl der Wards, die im Ward Guthaben verfügbar sind, kann der Nutzer die in der Anwendung angezeigten Belohnungen freischalten. Zu den Belohnungen gehören unter anderem der Erhalt von virtuellen Gegenständen, die Unterstützung von Freiwilligeneinsätzen oder humanitären oder ökologischen Projekten, die Teilnahme an zeitlich begrenzten Aktionen, der Erhalt von Gutscheinen, Partner-Rabattcodes, Rabatten auf bestimmte Artikel oder Geldpreisen und/oder die Bereitstellung einer Ware oder Dienstleistung

Um eine Belohnung zu erhalten, muss der Nutzer die Anweisungen im Abschnitt "Einlösen" der Anwendung befolgen. Die Auswahl und Verwendung von Prämien liegt in der alleinigen Verantwortung des Nutzers. Unter keinen Umständen kann WeWard für Schäden haftbar gemacht werden, die dem Nutzer oder Dritten durch die Nutzung von Rewards entstehen.

Die Anwendung ermöglicht den Erhalt von Rewards durch Vorgänge, die die Verwendung des gesamten oder eines Teils des Ward Guthabens erfordern. Die Art der Rewards (virtueller Gegenstand, Gutschein, Partner-Rabattcode, Geldpreis, Ware oder Dienstleistung) wird in der Anwendung angegeben. Bestimmte Optionen für die Nutzung des Ward Guthabens können die Nutzung von Wards innerhalb eines begrenzten Zeitraums und vorbehaltlich einer maximalen Anzahl von Teilnehmern und/oder Mengen, die in der Anwendung angezeigt werden, erfordern. Die Zugangsbedingungen (Startdatum und -zeit, Dauer, Anzahl der zugelassenen Teilnehmer, Mengen usw.) werden in der Anwendung detailliert angegeben. Bei erfolgreicher Nutzung des Ward Guthabens zum Erhalt der angezeigten Prämien wird der Nutzer unverzüglich über die effektive Nutzung des Guthabens sowie die Zuteilung oder den Versand der Prämie informiert. Je nach Prämie kann die Teilnahme an einigen dieser Aktionen auf Erwachsene beschränkt sein. WeWard behält sich das Recht vor, das Alter des Nutzers zu überprüfen.

Geldpreis-Prämien. Wenn diese Prämien verfügbar sind, ist es für die Freischaltung und den Erhalt von Prämien, die aus einem Geldpreis bestehen, erforderlich, dass WeWard ein auf den Namen des Nutzers lautendes Bankkonto in der SEPA-Zone zur Verfügung gestellt wird (Bankkontodaten-BIC-). Der Nutzer muss seine Identität verifizieren, bevor er Geldpreise erhalten kann. WeWard behält sich daher das Recht vor, die Identität und/oder das Alter des Nutzers nach eigenem Ermessen zu überprüfen. WeWard kann nicht dafür verantwortlich gemacht werden, wenn die angegebene BIC nicht korrekt ist, nicht mit dem Konto des Nutzers übereinstimmt oder wenn der Geldpreis aus anderen technischen Gründen nicht ordnungsgemäß zugestellt wird. Der Nutzer erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass WeWard nicht dafür haftet, die angegebene BIC zu überprüfen, und dass alle Bankgebühren, insbesondere diejenigen, die mit dem Erhalt des Geldpreises verbunden sind, vom Nutzer zu tragen sind.

Promotional Lotteries. Die Freischaltung bestimmter in der Anwendung verfügbarer Belohnungen kann von der Verwendung des gesamten oder eines Teils des WardGuthabens und einem Zufallselement ohne finanzielles Opfer abhängig sein. Im Falle eines Gewinns wird der Nutzer über den Gewinn sowie über die Zuteilung der Prämie oder die Bedingungen für den Versand oder die Lieferung der Prämie informiert. Hinweis: Die Teilnahme an einigen dieser Aktionen und/oder die Zuteilung bestimmter Prämien kann auf Erwachsene beschränkt sein. Weitere Informationen finden Sie in den Teilnahmebedingungen für die jeweilige Lotterie, die über die Anwendung oder den betreffenden Vertriebssupport zugänglich sind. WeWard behält sich das Recht vor, das Alter des Nutzers, an den der Preis vergeben werden soll, zu überprüfen.

Freiwilligen- oder Wohltätigkeitsprojekte. Die Anwendung ermöglicht die Nutzung des Ward Guthabens im Rahmen von Freiwilligen- oder Wohltätigkeitsprojekten, die von oder mit Drittpartnern (Vereinen, Stiftungen, etc.) durchgeführt werden. Die Teilnahme des Nutzers beinhaltet die Verwendung von WeWard als Teil eines kollektiven Fonds des Vereins, der allen Nutzern der Anwendung gemeinsam ist. Der in diesen kollektiven Fonds gesammelte Betrag umfasst alle Ausgaben für die Realisierung des Projekts, unter Berücksichtigung der Verwaltungsgebühren für den Verein und WeWard. Diese kollektiven Fonds weisen eine oder mehrere zu erreichende Beteiligungsschwellen auf, die es den Nutzern ermöglichen, ihre Unterstützung für das betreffende Projekt zum Ausdruck zu bringen. Sobald der Schwellenwert erreicht ist, informiert WeWard die Nutzer und führt die beschriebenen Maßnahmen durch (z. B. die Finanzierung des Projekts eines anderen Partners). Für den Fall, dass ein dritter Partner seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, behält sich WeWard das Recht vor, andere Maßnahmen als die beschriebenen zu ergreifen (z. B. ein anderes Projekt zu finanzieren), ohne dafür zu haften.

Die freigeschaltete Prämie wird so vergeben, wie sie ist. Prämien können nicht in bar zurückerstattet, umgetauscht, gegen einen Geldwert eingelöst oder für Beträge, die WeWard möglicherweise geschuldet werden, entschädigt werden.

Der Nutzer erkennt an, dass WeWard keine Haftung für die im Abschnitt "Einlösen" der Anwendung angebotenen Funktionalitäten, Produkte, Dienstleistungen oder sonstigen Vorteile übernimmt, die von Drittpartnern hergestellt oder bereitgestellt werden. Der Nutzer erkennt an, dass das Unternehmen keine Garantie für die Qualität, das ordnungsgemäße Funktionieren oder die Sicherheit der in der Anwendung angebotenen Waren, Dienstleistungen oder sonstigen Leistungen übernimmt. Der Nutzer erkennt an, dass WeWard keine Verpflichtung zur Rückgabe, zum Umtausch oder zur Rückerstattung der in der Anwendung verfügbaren Prämien übernimmt.

Im Falle der Nichtverfügbarkeit und/oder des Entzugs einer zuvor vom Nutzer freigeschalteten Prämie behält sich WeWard das Recht vor, die vom Nutzer ausgegebenen Prämien gutzuschreiben oder sie durch eine andere Prämie mit gleichem Wert und gleichen Eigenschaften zu ersetzen, ohne dass eine Haftung entsteht.

7.4 - Virtuelle Produkte

Virtuelle Gegenstände: WeWard bietet seinen Nutzern auch ein Spiel, mit dem sie virtuelle Gegenstände sammeln können. Informationen zu den Spielregeln finden Sie hier.
Die Nutzer können virtuelle Gegenstände auf 3 Arten erhalten: Erreichen einer bestimmten Anzahl von Schritten pro Tag; Bewegen zum GPS-Punkt des virtuellen Gegenstands; Kauf von virtuellen Gegenständen mitWards oder in Euro. Beim Kauf von virtuellen Gegenständen gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

E-Gutscheine: Die Nutzer haben die Möglichkeit, in der Anwendung Gutscheine zu erwerben und so für jeden ausgegebenen Euro Wards zu erhalten. Die Anzahl der Wards, die vergeben werden, wird in der Anwendung für jeden Partner angegeben. Diese Anzahl kann täglich, wöchentlich oder monatlich begrenzt sein. Die Anzahl der zu vergebenden Wards und die Bedingungen für ihre Vergabe können sich ändern und werden in der Anwendung detailliert angegeben. die Bedingungen für die Inanspruchnahme dieser Gutscheine (E-Commerce-Website, Liste der Partnergeschäfte, Liste der in Frage kommenden Produkte) werden in der Anwendung angegeben.

Falls ein falscher Preis angezeigt wird, der offensichtlich lächerlich ist (Nominalpreis), aus welchem Grund auch immer (Computerfehler, manueller Fehler, technischer Fehler), kann die Bestellung - auch wenn sie von uns bestätigt wurde - storniert und die Wards vom Guthaben des Nutzers abgezogen werden.

Gutscheine können nicht umgetauscht oder zurückerstattet werden (ganz oder teilweise), da die Nutzungsinformationen per E-Mail versandt werden und sofort eingehen.

7.5 - Sperrung oder Löschung von Konten im Zusammenhang mit der Nutzung von Ward

Die Nutzer müssen unter allen Umständen ein faires Verhalten bei der Teilnahme und Nutzung von Wards an den Tag legen.

Die Nutzer verpflichten sich, nicht absichtlich falsche Daten an WeWard zu übermitteln, wie z. B. gefälschte GPS-Koordinaten, falsche körperliche Aktivitäten oder gefälschte oder nicht vorhandene Kaufbelege. Die Nutzer verpflichten sich auch, keine Dritten zu beauftragen, in ihrem Namen Wards zu generieren.

Die Nutzer verpflichten sich, nicht zu versuchen, indirekte Wege zu finden, um Wards zu akkumulieren, wie z. B.:
- Künstliche Simulation von Schritten (Pendel, Software, etc.));
- Künstlich simulierte Geolocation-Punkte; Computeranfragen zur Fälschung von körperlichen Aktivitäten oder Kaufdaten;
- Versenden von gefälschten oder nicht in Besitz befindlichen Kaufquittungen;
- Fälschen von Sponsorschaften. Wir behalten uns das Recht vor, das Ward Programm jederzeit und ohne Entschädigung zu beenden oder zu ändern, sofern die Nutzer darüber informiert werden.

Artikel 8 - Geistiges Eigentum


Die Anwendung, die Marken, Logos und alle anderen Erkennungszeichen von WeWard und/oder seinen Partnern sowie jede Software, die bei der Bereitstellung des Dienstes verwendet wird, und der Inhalt der Anwendung (d. h. jeder Text, jedes Video, jedes Foto oder jede andere Information in jedem Format und jeder Art, die in der Anwendung erscheint) sind das ausschließliche Eigentum von WeWard und/oder seinen Partnern und/oder Dritten und sind wahrscheinlich durch das Urheberrecht, das Markenrecht, das Patentrecht oder andere Rechte an geistigem Eigentum geschützt. Diese AGB führen zu keiner Übertragung von Eigentum jeglicher Art an den Nutzer.

Es ist daher verboten, die Elemente der Anwendung zu kopieren, zu verändern, zu reproduzieren, zu vertreiben, zu veröffentlichen, auf irgendeinem Medium zu integrieren, zu adaptieren, zu übertragen oder abzutreten, zu lizenzieren, unterzulizenzieren, zu garantieren, in irgendeiner anderen Weise zu übertragen oder ein Reverse Engineering durchzuführen oder eine andere Methode zu verwenden, um zu versuchen, auf die Quellcodes und/oder Protokolle der Anwendung zuzugreifen, ohne die ausdrückliche Genehmigung von WeWard oder des Rechteinhabers. Der Nutzer verpflichtet sich, die Anwendung oder die Website nicht in einer illegalen oder mit diesen AGB unvereinbaren Weise zu nutzen oder in betrügerischer oder böswilliger Weise zu handeln, z. B. durch Hacken oder Einfügen von bösartigem Code, einschließlich Viren, oder schädlichen Daten in die Anwendung oder die Website;

Der Nutzer verpflichtet sich,:
- die geistigen Eigentumsrechte von WeWard oder Dritten im Zusammenhang mit der Nutzung der Anwendung oder der Website nicht zu verletzen;
- keine diffamierenden, expliziten, beleidigenden oder anderweitig verwerflichen Inhalte über die Anwendung oder die Website zu übertragen;
die Anwendung oder die Website nicht in einer Weise zu nutzen, die unsere Systeme oder unsere Sicherheit beschädigen, deaktivieren, überlasten, beeinträchtigen oder gefährden oder andere Nutzer stören könnte;
- keine Technologie zu verwenden, die das ordnungsgemäße Funktionieren der Anwendung oder der Website in irgendeiner Weise beeinträchtigt, einschließlich der Blockierung von Anzeigen oder Werbeaktionen, die darauf angezeigt werden.keine Informationen oder Daten aus der Anwendung oder der Website für kommerzielle Zwecke zu sammeln oder zu sammeln, es sei denn, es liegt eine schriftliche Zustimmung von WeWard vor.

Wenn WeWard einen Verstoß durch den Nutzer feststellt, behält sich WeWard das Recht vor, den Zugang zur Anwendung sofort auszusetzen oder zu beenden und das entsprechende Konto zu löschen. Die Website und die Anwendung können Links zu oder Inhalte von Diensten enthalten, die nicht von uns betrieben werden und die zusätzliche Inhalte oder Funktionen anbieten. Der Inhalt dieser Dienste Dritter unterliegt den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Drittanbieter, für die diese allein verantwortlich sind. WeWard ist nicht verantwortlich für die Verfügbarkeit oder Richtigkeit von Diensten Dritter oder für die Dienste, Produkte oder Inhalte, die über diese Dienste verfügbar sind. Die Aufnahme von Links zu Diensten Dritter oder deren Nutzung stellt keine Befürwortung dieser Dienste durch WeWard dar. Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Nutzungsbedingungen und/oder die Datenschutzrichtlinien der betreffenden Drittanbieterdienste zu konsultieren.

Artikel 9 - Fehlen eines ärztlichen Rates


Die WeWard-Anwendung ermöglicht es, die Menge und Häufigkeit der körperlichen Bewegungen von Nutzern zu verfolgen und zu überprüfen, Wards zu generieren und diese für den Austausch gegen Belohnungen zu verwenden. Die von WeWard zur Verfügung gestellten Dienste enthalten keine medizinische Beratung oder medizinische Gutachten und sollten auch nicht als solche interpretiert werden. WeWard ist kein zugelassener Mediziner, sammelt keine Gesundheitsdaten und ist nicht in der Lage, medizinischen Rat zu geben. Nutzer sollten immer einen qualifizierten und zugelassenen Arzt konsultieren, bevor sie eine Diät oder ein Trainingsprogramm beginnen oder ändern. Die WeWard-Anwendung ist kein Diagnoseinstrument oder ein Instrument zur Krankheitsprävention. Durch die Nutzung der Anwendung entsteht kein Arzt-Patienten-Verhältnis zwischen dem Nutzer und WeWard.

Artikel 10 - Personenbezogene Daten


Im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste sind wir verpflichtet, bestimmte personenbezogene Daten des Nutzers zu erheben und zu verarbeiten.

Mit der Registrierung erkennt der Nutzer die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch WeWard in Übereinstimmung mit dem geltenden Recht und den Bestimmungen unserer Datenschutzrichtlinie an und stimmt dieser zu. Weitere Informationen zu den Informationen, die wir von Ihnen sammeln und wie wir sie verwenden, finden Sie in unserer Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten

Artikel 11 - Haftung

11.1 - Nutzung der Anwendung und der Website



In Anbetracht der mit der Nutzung der Anwendung und der Website verbundenen EDV- und Telekommunikationsbeschränkungen kann WeWard nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die durch eine Fehlfunktion eines oder mehrerer Zugangsschritte zur Anwendung und/oder zum angebotenen Dienst verursacht werden, insbesondere, aber nicht ausschließlich, aufgrund von Nachteilen, die mit der Nutzung des Internetnetzes verbunden sind, wie z. B. Unterbrechung des Dienstes, Eindringen von außen, Computerviren oder Fehlfunktionen jeglicher Art. Die Nutzer sind aufgefordert, WeWard unverzüglich alle Schwierigkeiten mitzuteilen, die sie bei der Nutzung der Anwendung feststellen.

WeWard garantiert nicht das optimale Funktionieren der Anwendung, wenn die verwendete Version nicht der neuesten Version der Anwendung auf den Download-Plattformen (Google Play und Apple Store) entspricht. Wenn WeWard berechtigte Gründe zu der Annahme hat, dass die Sicherheit der Anwendung gefährdet ist oder dass die missbräuchliche Nutzung des Dienstes auf die unbefugte Verwendung der Identifikationsdaten des Nutzers zurückzuführen ist, kann WeWard das Konto vorübergehend deaktivieren, um die Integrität der Anwendung und der Kontodaten des Nutzers zu wahren.

Wenn WeWard berechtigten Grund zu der Annahme hat, dass die Sicherheit der Anwendung gefährdet ist oder dass die missbräuchliche Nutzung des Dienstes auf die unbefugte Nutzung der Identifikationsdaten des Nutzers zurückzuführen ist, kann WeWard das Konto vorübergehend deaktivieren, um die Integrität der Anwendung und der Kontodaten des Nutzers zu wahren.

Die Nutzer verpflichten sich, die Anwendung ihrem Zweck entsprechend zu nutzen und keine unerlaubten, unlauteren, unehrlichen oder mit Betrug gleichzusetzenden Handlungen vorzunehmen, insbesondere mit dem Ziel, künstlich eine höhere Anzahl von Wards zu erhalten als die, die den durchgeführten physischen Aktivitäten und Ortsbesuchen entsprechen.

WeWard kann nicht haftbar gemacht werden, wenn die Nichterfüllung oder mangelhafte Erfüllung der Verpflichtungen von WeWard entweder auf das Verhalten des Nutzers, auf eine unvorhersehbare und unüberwindbare Handlung einer dritten Partei dieser AGB (insbesondere die Quellen der von Dritten veröffentlichten Informationen), insbesondere von Partnern, auf die WeWard keinen Einfluss hat, oder auf ein Ereignis höherer Gewalt im Sinne von Artikel 1218 des französischen Zivilgesetzbuches zurückzuführen ist. Als höhere Gewalt gelten insbesondere: Naturkatastrophen, Brände, Streiks, Ausfälle, Engpässe, Krieg, Stromausfälle, Ausfälle des Telekommunikationsnetzes, Verluste der Internetverbindung durch öffentliche oder private Betreiber. Darüber hinaus kann WeWard nicht für indirekte Schäden haftbar gemacht werden, die sich aus diesen Umständen ergeben, einschließlich Betriebsausfällen, entgangenem Gewinn, Schäden oder Kosten

Unbeschadet der in diesen AGB vorgesehenen Hypothesen zum Ausschluss der Haftung von WeWard kann WeWard nur für den Ersatz eines direkten, tatsächlichen, vorhersehbaren und sicheren Schadens haftbar gemacht werden, den der Nutzer erlitten hat, vorausgesetzt, der Nutzer weist nach, dass WeWards vertragliches Verschulden die unmittelbare Ursache für seinen Schaden ist. Der Nutzer erkennt an und akzeptiert, dass verpasste Gelegenheiten, Betriebsverluste im buchhalterischen Sinne, Produktivitätsverluste, Vertragsverluste und/oder Margenverluste, Verdienstausfall oder Wards sowie die Nichtrealisierung von erwarteten Einsparungen oder Gewinnen oder jegliche Rufschädigung nicht zu einer Entschädigung führen können.

In jedem Fall und für den Fall, dass WeWard haftbar gemacht wird, darf die geschuldete Entschädigung den Betrag nicht übersteigen, der den Belohnungen entspricht, die dem Nutzer in den drei (3) Monaten vor dem Vorfall durch Wards gewährt worden wären. Zur Erleichterung des Austauschs erkennt der Nutzer an, dass die Computersysteme und Dateien von WeWard als Beweismittel zwischen den Parteien gelten, es sei denn, der Nutzer legt einen mindestens gleichwertigen Beweis vor.

Folglich können die Dateien und Computeraufzeichnungen, die in den von WeWard oder in ihrem Namen unter angemessenen Sicherheits- und Zuverlässigkeitsbedingungen betriebenen Computersystemen gespeichert sind, rechtsgültig als Beweismittel für die Ausführung dieser AGB und allgemeiner für jedes Ereignis, jede Kommunikation oder Beziehung, die zwischen den Parteien im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste durch den Nutzer stattfindet, verwendet und vorgelegt werden. WeWard kann als Teil eines Verfahrens zum Nachweis einer Handlung, Tatsache oder Unterlassung die Daten, Dateien, Programme, Aufzeichnungen oder andere Elemente, die über die oben genannten Computersysteme auf allen digitalen oder analogen Trägern empfangen, ausgegeben oder aufbewahrt werden, rechtsgültig vorlegen und sich auf sie verlassen, außer im Falle eines offensichtlichen Fehlers.

11.2 - Haftung in Verbindung mit virtuellen Produkten

Absatz 11.1 gilt weiterhin für virtuelle Produkte.

Darüber hinaus erkennen Sie an, dass Sie allein für den Kauf, die Recherche, die Nutzung und alle Folgen im Zusammenhang mit virtuellen Produkten verantwortlich sind. Weward verpflichtet sich, sein Bestes zu tun und alle Mittel einzusetzen, um einen einfachen Zugang zu virtuellen Objekten zu gewährleisten, aber Weward appelliert an Ihr Verantwortungsbewusstsein beim Sammeln virtueller Produkte.

Wenn bestimmte Virtuelle Produkte an potenziell gefährlichen oder schwer zugänglichen Orten platziert wurden, übernehmen Sie durch die Nutzung dieser Virtuellen Produkte die volle Haftung für die damit verbundenen Risiken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Unfälle, die durch eine ungeeignete oder gefährliche Platzierung eines Virtuellen Produkts verursacht werden können.

Weward, seine Mitarbeiter, Lieferanten, Dienstleister oder Subunternehmer können nicht für Vorfälle haftbar gemacht werden, die sich während des Kaufs, der Recherche oder der Nutzung dieser Virtuellen Produkte ereignen

Sie erklären sich damit einverstanden, Weward, seine Mitarbeiter, Lieferanten, Dienstleister oder Subunternehmer zu verteidigen, freizustellen und schadlos zu halten von jeglicher Haftung im Falle von Ansprüchen von Ihnen oder Dritten, Schäden, Schulden, Verlusten, Verbindlichkeiten, Kosten oder Ausgaben, die sich aus dem Kauf, der Recherche oder der Nutzung der Virtuellen Produkte von Weward ergeben.

Diese Haftungsfreistellung schließt alle Unfälle ein, die durch den Kauf, die Nutzung oder die Erforschung virtueller Produkte verursacht werden, unabhängig davon, ob Sie zu Fuß, motorisiert oder in einem Fahrzeug unterwegs sind, und unabhängig davon, ob es sich um private oder öffentliche Orte handelt.

Artikel 12 - Vertragsdauer - Beendigung

12.1 - Vertragsdauer

Die AGB werden auf unbestimmte Zeit ab ihrer ersten Annahme durch den Nutzer unter den in Artikel 1 beschriebenen Bedingungen abonniert.

12.2 - Beendigung oder Aussetzung der Beziehungen durch WeWard

WeWard kann den Zugang zur Anwendung und zu den Diensten ganz oder teilweise sperren oder löschen, wenn der Nutzer gegen diese AGB verstößt.
In diesem Fall informiert WeWard den Nutzer per E-Mail über die Sperrung und/oder Löschung des Kontos und fordert ihn auf, den Verstoß zu beenden.

Im Falle einer Sperrung kann der Nutzer den Fehler innerhalb von drei (3) Tagen nach dieser Benachrichtigung beheben. Nach Ablauf dieser Frist und in Ermangelung zufriedenstellender Maßnahmen seitens des Nutzers kann WeWard die vertraglichen Beziehungen mit dem Nutzer rechtmäßig beenden, vorbehaltlich des Schadensersatzes und der Zinsen, auf die WeWard als Entschädigung für den Schaden, der sich für WeWard aus dieser Situation ergibt, Anspruch erheben könnte.

Diese Beendigung kann ohne Vorankündigung erfolgen, wenn der Nutzer seine Verpflichtungen aus diesen AGB schwerwiegend verletzt. WeWard behält sich das Recht vor, das Konto des Nutzers zu deaktivieren, wenn die Inaktivität des Kontos insgesamt dreißig (30) Tage oder mehr beträgt. Der Nutzer hat jedoch die Möglichkeit, sein Konto zu reaktivieren, sofern er einen Zeitraum der Inaktivität von vierundzwanzig (24) Monaten nicht überschritten hat. Dieser Zeitraum beginnt mit dem Datum der letzten Verbindung des Nutzers mit der Anwendung.

12.3 - Beendigung der Beziehungen durch den Nutzer

Der Nutzer hat die Möglichkeit, das Vertragsverhältnis mit WeWard jederzeit ohne Kosten und ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Dazu muss er lediglich die Anwendungseinstellungen aufrufen und auf die Option "Mein Konto löschen" klicken.

Innerhalb von achtundvierzig (48) Stunden nach der Löschung des Kontos können alle oder ein Teil der Daten des Nutzers aus den Datenbanken von WeWard gelöscht werden und der Nutzer hat keinen Zugang mehr zur Anwendung oder zu den Diensten. Die Löschung dieser Daten unterliegt den gesetzlichen Verpflichtungen von WeWard und den Verpflichtungen in der Datenschutzerklärung.

Im Falle des Todes des Nutzers wird das Konto gegen Vorlage der entsprechenden Nachweise deaktiviert. Sein Inhalt kann nur durch eine gerichtliche Entscheidung oder unter den in den geltenden Vorschriften vorgesehenen Bedingungen an die Begünstigten übermittelt werden.

Artikel 13 - Streitigkeiten


Diese Nutzungsbedingungen und ihre Auslegung unterliegen französischem Recht, ungeachtet aller anwendbaren Kollisionsnormen, mit Ausnahme der gegenteiligen Vorschriften der öffentlichen Ordnung.

Im Falle eines Problems wird der Nutzer gebeten, sich zu wenden an: contact@wewardapp.com

In Übereinstimmung mit Artikel L. 612 - 1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes wird dem Nutzer vorgeschlagen, kostenlos einen Schlichter einzuschalten, um einen eventuellen Streit mit WeWard gütlich beizulegen. Der Nutzer wird gebeten, sich mit WeWard in Verbindung zu setzen, damit WeWard die Einzelheiten der Schlichtungsstelle und die genauen Bedingungen für die Inanspruchnahme dieses Schlichtungsverfahrens mitteilen kann.

Der Nutzer kann auch die europäische Plattform zur Streitbeilegung konsultieren: https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/?event=main.consumer.rights

Im Falle des Scheiterns oder der Ablehnung der Schlichtung wird der Rechtsweg gemäß den Bestimmungen der französischen Zivilprozessordnung beschritten.

Artikel 14 - Kontakt


Für Fragen oder Informationen können sich die Nutzer anWeWard wenden:
- entweder per E-Mail an die Adresse: contact@wewardapp.com
oder per Post an die in der Präambel dieser Nutzungsbedingungen genannte Adresse.